PDF Dokument

In der online-Vorstandssitzung vom 23.11.2021 wurde die Prüfungsordnung für Vorstehhunde mit einer Mehrheit von 84% und einer Wirksamkeit ab 01.01.2023 beschlossen.

Wir möchten uns nochmals bei allen Arbeitsgruppenmitgliedern für die gute und konstruktive Zusammenarbeit bedanken.

Die Leistungsrichter*innen und Leistungsrichteranwärter*innen wurden per Mail über diesen Beschluss informiert. Diejenigen welche keine Mailadresse haben bzw. von denen wir eine Unzustellbarkeitsmeldung erhalten werden wir das Informationsschreiben über den Postweg zukommen lassen.

In der Beilage erhalten Sie die Endfassung als PDF-Datei. Im Jänner werden wir Ihnen ein gedrucktes Exemplar und den Schulungsplan für Leistungsrichter*innen und Leistungsrichteranwärter*innen übermitteln.

Geplant ist ein Schulungszeitraum von über einem Jahr.
Es sind Onlineschulungen, Präsenzschulungen in allen Bundesländern und Praxisseminare geplant.
Zur Ausübung des Richteramtes nach dem 01.01.2023 ist die Absolvierung eines Seminars die Voraussetzung.

Eines der Projektziele war u.a. auch die Überarbeitung der Verleihungsbestimmungen für den Österreichischen Jagdhundeprüfungssieger (ÖJPS). Dieser soll breiter und mit anderen Jagdhunderassen vergleichbarer gestaltet werden. Es ist geplant neben den hochwertigen Prüfungen (VGP) eine Prüfung der PO-Einzelleistungen einfließen zu lassen. Selbstverständlich wird es eine Übergangsfrist geben.

Liebe Grüße und Weidmannsheil,

Michael Carpella
1. Vizepräsident koopt.
Vorsitzender der Vorstehhundekommission