Landesjägermeister Herbert Sieghartsleitner, selbst begeisterter Hundeführer, betonte, dass das Jagdhundewesen für die Jagd unverzichtbar ist. Dabei hob er besonders die führende Rolle des WJPV für eine qualitativ hochwertige und zeitgemäße Ausbildung der Jagdhunde hervor.

Bürgermeister Dr. Andreas Rabl, Gerhard Kraft und der Präsident des Österr. Kynologenverbandes, Dr. Michael Kreiner. Bgm. Rabl überreichte Gerhard Kraft eine Ehrenurkunde der Stadt Wels für seine 28-jährige Tätigkeit im Vorstand und 20 Jahre Obmann des Welser Jagdhundeprüfungsvereins.

50 Jahre WJPV – ein glanzvoller Jubiläumsabend

Ein tolles Event war die 50-Jahr-Feier des WJPV im Gasthof zur Waldschänke in Puchberg. Der Festsaal war mit rund 160 Gästen bis auf den letzten Platz gefüllt.

Musikalisch umrahmt von der Jagdhornbläsergruppe Gunskirchen begrüßte Obmann Gerhard Kraft zahlreiche Ehrengästen – darunter den neuen Landesjägermeister Herbert Sieghartsleitner, den Präsidenten des Österreichischen Kynologenverbandes, Dr. Michael Kreiner; den Bürgermeister der Stadt Wels, Mag. Dr. Andreas Rabl sowie die Bezirksjägermeister und deren Stellvertreter von Wels (Josef Wiesmayr, Alfred Weinbergmayr) und Vöcklabruck (Bgm. Anton Helmberger). Ebenfalls unter den Ehrengästen waren Landeshundereferent Stv. Ing. Alois Auinger und der Ehrenbezirksjägermeister von Wels, ÖK.Rat Alexander Biringer.

Für die Organisatoren, Vorstände und Mitglieder des WJPV bedeutete die prominente Gästeliste vor allem eine Anerkennung der 50-jährigen erfolgreichen Bemühungen um das Jagdhundewesen im Bezirk Wels und darüber hinaus. 

Obmann Gerhard Kraft betonte, wie wichtig die Zusammenarbeit mit Verbänden und Politik ist, aber auch wie wichtig die Bereitschaft der Jagdleiter und Revierinhaber ist, ihre Reviere für Trainings- und Prüfungszwecke zur Verfügen zu stellen.

Dass Jagd und Hunde untrennbar miteinander verbunden sind, unterstrich auch das Rahmenprogramm. In einem mobilen Schiesskino konnten die Gäste ihre Schieß-Fertigkeiten beweisen. Zudem wurde äußerst interessante Power-Point-Präsentation mit mehr als 600 Fotos der „letzten 50 Jahre WJPV“ dem Publikum dargebracht. Hervorragend Anklang bei den Besuchern fanden die extra angefertigten Kurzarm-Jubiläums-Poloshirts.

Zahlreiche Sponsoren ermöglichten es, eine reichhaltige Tombola zu veranstalten. Vor allem die Hauptpreise, wie Jagdeinladungen und wertvolle jagdliche Sachpreise führten dazu, dass die Lose innerhalb weniger Minuten vergriffen waren.

Die “D’ PHI(E)LSAITIG´N“ begeisterten im Abendprogramm mit ihrer volksmusikalischen Idylle und Einstellung zur Musik – unverstärkt, hautnah und wenn möglich direkt im Publikum.

Dieser Beitrag im PDF Format